Häufige Fragen

Was passiert in den ersten Tagen nach dem Einsetzen einer neuen Zahnspange?

Bei einer herausnehmbaren Zahnspange kann es zu vermehrtem Speichelfluss sowie einer erhöhten Empfindlichkeit einzelner Zähne kommen. 

Die Zahnspange sollte weiter getragen werden, da beide Symptome nach 3-4 Tagen wieder verschwinden. Sollten die Empfindlichkeiten bestehen bleiben oder Druckstellen bzw. Schleimhautirritationen entstehen, bitten wir um Kontaktaufnahme mit der Praxis.

Bei der festen Zahnspange können die Zähne vorübergehend empfindlich sein oder sogar etwas schmerzen. Gewöhnlich verschwinden diese Schmerzen, ähnlich wie bei einem Muskelkater, nach einigen Tagen von selbst. Üblich ist auch eine Reizung der Weichteile im Mund in den ersten Tagen. Die Wange und Zunge sind in dieser Phase sehr sensibel, so dass sich auch die Brackets oder Bänder zu Beginn scharfkantig anfühlen. Es ist ratsam entsprechende Teile der Zahnspange mit Schutzwachs abzudecken. Normalerweise haben sich die Weichteile nach dem ersten Abklingen der Symptome an die Zahnspange gewöhnt.

Bedingt durch den therapeutischen Druck durch die Zahnspange kommt es zu Beginn vorübergehend zu einer erhöhten Beweglichkeit einzelner Zähne. 

Gerade in den ersten Tagen ist es prinzipiell ratsam vorsichtig abzubeißen, da ansonsten die auf die Zähne geklebten Brackets abplatzen können.

Auch ist es in dieser ersten Phase sinnvoll, weiche Kost zu bevorzugen. Auf klebrige Speisen sowie Karamellbonbons sollte während der gesamten Behandlungszeit verzichtet werden.

Allgemein kann man sagen, dass sich die verschiedenen Gewebe in der Mundhöhle nach einiger Zeit an die neue Situation so gut anpassen, dass man Brackets, Bögen und Bänder kaum mehr wahrnimmt. Die Anpassungszeit ist sicherlich individuell unterschiedlich, stärkere Beschwerden sollten nach 3-5 Tagen nachlassen und die Eingewöhnungszeit nach ein bis zwei Wochen abgeschlossen sein.

Was tue ich, wenn meine herausnehmbare Zahnspange gebrochen oder verloren ist?

In jedem Fall sollte möglichst bald ein Termin in der Praxis vereinbart werden.

Sollte die Zahnspange trotz Bruch keine Beschwerden verursachen, ist es ratsam, diese bis zum Notfalltermin zumindest nachts weiter zu tragen.

Was tue ich, wenn sich bei der festsitzenden Zahnspange ein Bracket oder Band gelöst hat?

In diesem Fall ist es notwendig, möglichst bald einen Reparaturtermin in der Praxis zu vereinbaren.

In den meisten Fällen verursacht ein gelöstes Bracket oder Band keine Schmerzen und kann bis zu diesem Termin im Mund belassen werden.

Hat sich das Bracket vom Bogen gelöst, heben sie es auf und bringen es zum nächsten Termin mit in die Praxis.

Was tue ich, wenn der Drahtbogen gebrochen ist, oder das Bogenende stört?

Bei störenden Drahtenden kann versucht werden, diese mit dem Radiergummiende eines Bleistiftes anzudrücken oder umzubiegen; evtl. kann das Anbringen von Schutzwachs eine vorübergehende Lösung sein. Als Notfallhilfe kann ein zuckerfreier Kaugummi an die störende Stelle angedrückt werden. 

Bestehen die Beschwerden fort, oder ist der Bogen gebrochen, so ist ein Termin in der Praxis zu vereinbaren. 

Was tue ich bei vorübergehender Schleimhautreizung?

Wunde Stellen können mit Pyralvex-Tinktur (Apotheke) oder Kamillosan behandelt werden.

Sollten die Beschwerden nicht abklingen, so vereinbaren sie bitte einen Termin in der Praxis.

Verursacht eine festsitzende Zahnspange Karies?

Bei korrekter Zahnpflege, die sicherlich mit einer festen Zahnspange etwas aufwendiger gestaltet werden muss, kann keine Karies entstehen. 

In welchen Zeitabständen muss ich beim Kieferorthopäden erscheinen?

Bei einer herausnehmbaren Zahnspange sind Kontrolltermine im Abstand von 5-8 Wochen, bei einer festsitzenden Zahnspange Kontrolltermine von circa 4 Wochen die Regel.

Kann es nach Beendigung der Behandlung erneut zu Verschiebungen kommen?

Direkt nach dem herausnehmen einer festsitzenden Zahnspange ist die „Rückfallneigung" besonders groß. Im Anschluss an eine feste Zahnspange muss daher unbedingt ein Stabilisierungsgerät getragen werden.

Generell ist nach Beendigung der aktiven Behandlungsphase eine Stabilisierung des erreichten Ergebnisses durch herausnehmbare oder festsitzende Retainer über einen längeren Zeitraum ratsam (Retention).

Wie pflege ich meine Zahnspange?

Nicht nur Zähne, sondern auch Zahnspangen wollen gepflegt werden.

Die herausnehmbare Zahnspange soll jeden Tag mit der Zahnbürste und Zahnpasta kräftig gebürstet werden. Zusätzlich hilft die Verwendung von speziellen Reinigungstabletten (Drogeriemarkt).

Die festsitzende Zahnspange erfordert eine umfangreichere Reinigung. Zusätzlich zur Zahnbürste sollte mit einer kleineren Zahnzwischenraumbürste um alle Brackets und Bänder sorgfältig gereinigt werden. Weiterhin ist eine Munddusche als zusätzliche Maßnahme äußerst hilfreich.

Beim Einsetzen der festen Zahnspange und speziell in der professionellen Zahnreinigung (Prophylaxe) wird auf die Pflege der Zähne ausführlich eingegangen.

Ist eine kieferorthopädische Behandlung altersabhängig?

Im Regelfall beginnt eine kieferorthopädische Behandlung im Alter von 9-12 Jahren (reguläre Behandlung).

In besonderen Fällen ist bereits eine Frühbehandlung im frühen Wechselgebiss erforderlich.

Generell kann jedoch in jedem Lebensalter eine Behandlung erfolgen solange Knochen und Zahnhalteapparat eine Zahnbewegung erlauben.

Dr. Regina Leopold
Dr. Richard Leopold

Gemeinschaftspraxis
für Kieferorthopädie
Römerstr. 52 a
82205 Gilching

Tel  0 81 05.46 33
Fax 0 81 05.25 474

 

www.leopold-gilching.de

praxis-leopold@t-online.de

www.facebook.com/leopoldgilching